Die Schlernhexen – eine Geschichte zwischen Legende und Realität

Herbst

Die Schlernhexen treiben ihr Unwesen in Seis am Schlern

Die Schlernhexen sind Kult auf der Seiser Alm. Wie viel Wahrheit in der überlieferten Erzählung steckt, wollen wir Ihnen gerne verraten.

Die Schlernhexen sind weitum bekannt und zählen zu den beliebtesten Sagengestalten in Seis am Schlern. Das war nicht immer so, denn die Schlernhexen und ihre mystischen Rituale waren einst überaus gefürchtet.

Wie so oft steckt auch hinter der Geschichte der Schlernhexen ein Fünkchen Wahrheit. Zwischen 1506 und 1510 fanden auf Schloss Prösels in Völs am Schlern tatsächlich Hexenprozesse statt, bei denen rund 30 Personen, darunter zwei Männer, der Hexerei beschuldigt und zum Tod durch Verbrennen verurteilt wurden.

Die Schlernhexen sind aber vor allem durch eine Sage bekannt. Der Legende nach trieben die Hexen auf dem Schlernrücken ihr Unwesen. Heute fürchtet die Schlernhexen keiner mehr, sie sind vielmehr zum Kultobjekt im Schlerngebiet geworden und begleiten Kids bei ihren ersten Versuchen auf Skiern (Hexe Nix gibt Tipps zur Ski-Sicherheit auf der Seiser Alm) oder kleine und große Entdecker auf verschiedenen Wegen. Die Hexenbänke auf dem Puflatsch gehören zu den absoluten Sehenswürdigkeiten und Schlernhexen-Highlights auf der Seiser Alm.

Schnellanfrage

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
ok